Follow Us

Copyright 2014 Brand Exponents All Rights Reserved

Sean Archer Workshop

Im Juni 2016 hatte ich Stanislav Puchkovski alias Sean Archer zu uns eingeladen um einen zweitätigen workshop zu halten. Es ging um Online Marketing, Fotografie und Bildbearbeitung. Anschliessend war ich mit ihm noch zwei Tage in der Schweiz unterwegs um ihm die Berge zu zeigen und den Bodensee. Es waren 4 aufregende Tage in denen ich einen sehr herzlichen und sympathischen Menschen kennen gelernt habe, mit dem ich einige sehr interessante Gespräche führen konnte.

Es war also nicht nur fotografisch eine tolle Erfahrung sondern auch Menschlich. Vielen Dank an dieser Stelle an Ihn und an alle Teilnehmer, denn wir waren eine richtig coole Runde in der es richtig Spass gemacht hat zu arbeiten und zu lernen.

Sean Archer Workshop

Workshop-Vorbereitung

Zur Vorbereitung auf unseren Workshop im August am Schloss Grünenstein und am Bodensee, war mein Freund Matthias Ammersbach bei mir zu Besuch und wir durften einen Tag mit der tollen Liza Li durch die Gegend laufen und Bilder machen. Es hat richtig Spass gemacht und anhand Bildes aus dieser Serie möchte ich euch einen Vorgeschmack geben auf unseren Workshop am 18. und 19. August bei dem auch die Bildbearbeitung Thema sein wird. Freu mich schon mega drauf!!

Lisa Röthig Liza Li

 

 

 

 

 

Sonnenuntergang-Shooting

Gestern Abend durfte ich zwei tolle Menschen kennen lernen. Danniesabeth kam um mir zu assistieren bei diesem Shooting und die sympathische und hübsche Jennifer hatte sich als Model zur Verfügung gestellt. Wir sind einige Zeit um den Weiher herum gelaufen und haben ein paar tolle Bilder gemacht. Am Ende hatten wir auf den Sonnenuntergang gewartet und wie ich finde hat es sich gelohnt.

 

Einen Vorher-Nachher Vergleich könnt ihr hier sehen. Um den Sonnenuntergang und das Modell im Vordergrund ein zu fangen muss man eben etwas einen Kompromiss eingehen (sofern man nicht grad nen Blitzkopf und ne Softbox zur Hand hat).

Weiterlesen

warmer Studio-look mit Anetta Keys

Das Shooting mit Anetta war der Hammer, es ist so viel gutes Material raus gekommen! Und anhand diesem Beispiel möchte ich euch wieder zeigen wie das aus der Kamera kommt und wie es am Ende aussieht.

Wir haben mit Einem Blitz und einer 140er Oktabox von rechts geblitzt, anhand des Schattenverlaufes kann man erahnen wo der gestanden hat. Hinter dem kleinen Vorhang links haben wir einen Blitz mit Standardreflektor (so wie er aus der Packung kommt) gestellt. Es wurde etwas weiter von oben und durch den Vorhang geblitzt. Das macht einen natürlichen Fensterlicht Charakter. Der Blitz von rechts wirkt künstlicher aber das sollte ja auch eher ein Beauty-Licht werden und unser Hauptlicht sein. Die Farbtemperatur der Blitze ist nicht grad das was man am späteren Nachmittag von der Sonne bekommt, also wurde das Bild aus der Kamera eher kühl. Mit dem Weissabgleich war das dann leider nicht getan ich musste da etwas mehr nachhelfen.

Weiterlesen

Komplementärkontrast in Portraits

Ich liebe einfach den Look den das 35mm her gibt. Die Michelle hat mir das aber auch einfach gemacht.

Zentral, zwei Linien die zum Kopf zulaufen, die vertikalen Linien im Hintergrund die auf der selben Ebene enden, Dreiecke in der Körperhaltung und einen tollen Ausdruck den Michelle mir von selbst hin gezaubert hat. Zu Ihren roten Haaren hat einfach der Komplementärkontrast gepasst, das Cyan und Orange gefällt mir einfach super, ist natürlich Geschmackssache.

EXIF – ich find ja 35mm f/1.4 reicht, alle anderen Daten bringen eh nix
Aber wer es wissen möchte: ISO 100 (wann immer möglich) und 1/2500 Sek.

Was dann doch noch wichtig ist, ein grosser runder silbriger Reflektor von unten auf Bauchhöhe, zwischen mir und ihr eingeklemmt.

An diesem Beispiel möchte ich euch gerne mal etwas über Komplementärkontraste in Fotos erzählen.

Bevor ich das erkläre, mal ein Vergleich der Ausgangsdaten und dem Finalen Bild.

 

Was ich da gemacht hab ist eigentlich recht simpel.

Weiterlesen

Die Fliege – behind the scenes (BTS)

Ein „ausgezeichnetes“ Bild
Mit grosser Freude hab ich die Info entgegen genommen, dass mein Foto bei den fstoppers zum photo of the day gewählt wurde. Das gab natürlich einen rechten Schub an likes auf meinen facebook und Instagram Profilen. Echt cool, danke fstoppers!!

Auf viewbug hat es gleich mehrere Awards abgeräumt. Vielen Dank auch hier!!

Das MakingOf

Weil mein kleiner Artikel bei den fstoppers auf englisch ist, möchte ich euch den hier nochmal auf deutsch vorlegen. Viel Spass beim Lesen und danke für euer Interesse. Er ist hier auch etwas ausführlicher als im englischen 😉

Diese Fliege sass auf einer pinken Blume am Morgen nach einer regnerischen und kalten Nacht. Stacking macht Spass!!!

Und wie schafft man es mehr als 50 Bilder einer LEBENDEN Fliege in Tautropfen zu machen und dabei die Natur zu respektieren? Weiterlesen!

Mellon Collie

Hi zusammen, hab heut einen YouTube Kanal eröffnet, ich hoffe es gefällt und wär cool wenn ihr mir da folgt! Ich möcht euch dort meinen Workflow zeigen und erklären. Es werden noch mehr Videos folgen und sicher interessant werden, also dran bleiben 🙂

Mein YouTube Channel

Portrait & Retusche Workshop am 27. Feb. 2016 mit Marco Gressler und Bruno Birkhofer

SWIPE at the picture on mobile devices!

Dieses tolle Bild ist entstanden als wir uns auf den workshop vorbereitet haben den wir am 27. Februar 2016 anbieten wollen.

Portraitfotografie inkl. Bildbearbeitung in Photoshop.

Bin schon aufgeregt, wird sicher ne coole Sache!

Danke an LENA Filanea MODEL für ihre Geduld und professionelle Arbeit. Sie wird auch am Workshop unser Model sein. Einige kennen Lena vielleicht aus dem amerikanischen VOLO Magazin wo sie in der letzten Dezember Ausgabe das Cover Model war. Von ihr könnt Ihr also absolute Professionalität auf höchstem Niveau erwarten. (Sie spricht englisch)

Zum Workshop:

Dieser Workshop wird von Bruno Birkhofer und Marco Gressler durchgeführt. Wir bauen 1 bis 2 Portrait Sets auf und machen Gesichts und Halpkörper Portraits vom Model. Dabei lernt Ihr wie man Bildideen zu einem sinnvollen Gesamtkonzept verarbeitet und wie man ein Model mit wenig Equipment ausleuchtet. Jede/r Teilnehmer/in hat seine eigene Shooting-Zeit. Es fotografiert immer nur eine Person. Am Ende des Shootings hat jede/r Teilnehmer/in 1 bis 2 Portraits welche wir am Nachmittag in Photoshop retuschieren und zu einem fertigen Bild entwickeln. Bruno leitet das Shooting und Marco übernimmt den Photoshop Teil am Nachmittag.

Weiterlesen