Es war am 4. Januar und bereits mein zweites Homeshooting dieses Jahr. Es hat riesig Spass gemacht, denn unsere Freundin Martina Wahli war wieder bei uns um uns als Visagistin zur Seite zu stehen und meine liebe Frau Beverly hat uns mit allem versorgt, was wir brauchten um fit zu bleiben – sie sollte ein Catering eröffnen ^^

Unser erstes Set machten wir bei uns im Obergeschoss, wo das Licht durch ein raumhohes Fenster in den Gang fällt und die Formen wunderschön zeichnet. Da wir hinten ein Dachfenster haben (das ich leider nicht steuern kann), bleibt die Rückwand etwas beleuchtet und es wird nicht zu dunkel. Hinter mir habe ich den Reflektor (California Sunbouncer Mini) um den unteren Teil des Fensters etwas abzudunkeln. Ich wollte, dass das Licht etwas mehr von oben kommt.

Ich liebe dieses Set-up! So einfach und doch so toll!

Black and white portrait

Ein weiteres Set-up machten wir im Gästezimmer, wo das baugleiche Fenster einen schönen Lichtkegel in den Raum wirft. Im Gegenlicht habe ich unser Modell dann auf einen Stuhl gesetzt und von vorne – um den Kontrast zu minimieren – mit einem Jinbei HD-600 vII, indirekt über die Wand mit niedrigster Leistung, dagegen geblitzt um das Ganze etwas aufzuhellen.

sexy Swetlana Haas Portrait

Dieses Gegenlicht nutzten wir anschliessend auch um, am Boden liegend, ein paar Bilder zu machen. Mit einem Reflektor haben wir etwas dem natürlichen Licht entgegen gearbeitet und auch das Gesicht etwas aufgehellt.

sexy Swetlana Haas in Schwarz-Weiss

Es hat eine Menge tolle Bilder gegeben und auch mit einem Fenster auf der Seite, ohne jegliche Hilfsmittel oder sonst was, gab es dann auch hier tolle Bilder mit dem sympathischen Model. Im Hintergrund habe ich einfach die Jalousien leicht geöffnet um ein tolles Bokeh zu erhalten. Das macht für mich das Bild einfach stimmiger. Was ihr vorne noch verschwommen im Bild seht, ist unser Schuhschrank. Ich fand die Darstellung eines Vordergrundes passend zur Bildstimmung und so hab ich den drauf gelassen.

Portrait of Swetlana Haas

An dieser Stelle ein grosses herzliches Dankeschön an ein wunderbares Team, denn ohne dieses wäre das alles niemals möglich! Ich bin froh, dass ich mit so tollen Menschen arbeiten darf und es immer wieder so viel Spass macht. Das ist Lebensqualität!

PS: natürlich hat’s am Ende auch Farbbilder gegeben, denn Visagisten mögen das scheinbar lieber – kann ich gar nicht verstehen! 😛
Ne es gibt das ein oder andere Bild das mir in Farbe sogar besser gefällt, aber seht selbst.

Swetlana Haas

sexy Swetlana Haas Portrait