Es war ein echt schöner Tag für ein Fotoshooting und so bin ich mit Markus Bär von wowart.ch – der mich zu einem Einzelcoaching gebucht hatte – ne Stunde nach Aargau gefahren in die tolle Altstadt von Baden. Wir hatten das Coaching aber eher als Shooting ausgelegt, denn Markus ist ein super Studiofotograf, der natürlich schon einiges über Fotografie weiss. Die wunderbare Mia Augsburger hat uns an dem Tag begleitet.

Ich hab also meine Kamera gepackt, meine Reflektoren und den Jinbei HD-600v2 (einfach zur Sicherheit) mit Softbox und Beautydish. Erstmal Getränke organisieren damit keiner verdurstet unterwegs und dann bin ich früh genug los um noch eine halbe Stunde locations zu scouten, denn ich war noch nie in Baden. Theoretisch, den in der Praxis war das geplante Parkhaus wegen Umbau geschlossen und ich musste mir ein neues suchen. Weit war es nicht aber da ich ja völlig ortsunkundig war hat mich das doch Zeit gekostet und in den restlichen 10 Minuten finden sich dann auch keine tollen Spots mehr. Aber das sollte sich als überhaupt nicht problematisch herausstellen.

Nachdem Mia und ich uns gefunden hatten und wir dann zu Markus ins Café gingen haben wir uns erstmal besprochen – wie, was, wo wollen wir machen und was sollte dabei raus kommen – Ein Moodboard hatte Mia schon im Vorfeld von mir bekommen und so ging es auch gleich mal los. Wir schlenderten durch die Stadt und es war echt nicht schwer hier gute Spots zu finden! Mia ist ein absolut professionelles und tolles Modell und eine tolle Person, so waren gute Bilder natürlich nicht schwer zu erreichen.

Meine Erklärungen zu den Posen seht ihr in den Bildern 😉 Dass man so einen Bauch auch als Reflektorhalterung einsetzen kann seht ihr hier auch gleich 😉
Viel Spass beim schauen, die Ergebnisse gibts in der Galerie.

Vielen Dank Markus für die MakingOf Bilder!!

JETZT wirds DEFINITIV zeit zum ABSPECKEN! hahaha