Gestern Abend durfte ich zwei tolle Menschen kennen lernen. Danniesabeth kam um mir zu assistieren bei diesem Shooting und die sympathische und hübsche Jennifer hatte sich als Model zur Verfügung gestellt. Wir sind einige Zeit um den Weiher herum gelaufen und haben ein paar tolle Bilder gemacht. Am Ende hatten wir auf den Sonnenuntergang gewartet und wie ich finde hat es sich gelohnt.

 

Einen Vorher-Nachher Vergleich könnt ihr hier sehen. Um den Sonnenuntergang und das Modell im Vordergrund ein zu fangen muss man eben etwas einen Kompromiss eingehen (sofern man nicht grad nen Blitzkopf und ne Softbox zur Hand hat).

Moderne Vollformatkameras können allerdings inzwischen mit ihrem Dynamikumfang so einiges möglich machen!

In Lightroom hab ich dann die Farbtemperatur angeglichen und etwas die Tiefen aufgehellt und die Lichter zurück geholt. Mit einem Verlaufsfilter von oben und unten kann man dann den Himmel und sie Spiegelung im Wasser nochmal etwas herausarbeiten. Anschliessend hab ich mit einem Pinsel in Lightroom das Model leicht aufgehellt. Feinarbeit kam dann in Photoshop 😉

Adobe Photoshop war für mich dann nur noch für die Entwicklung des Bildlooks. Hautretusche, etc. war hier nicht nötig. Einzig das Oberteil hab ich ein wenig „zurechtgebogen“ da es meiner Meinung nach etwas unvorteilhaft gefallen ist. Hatte eben nicht an eine Klammer gedacht und somit keine dabei ^^